Karlsruher Schüler gewinnt mit eigenem Schwermetalldetektor Jugend Forscht Sonderpreis Erprobung an Bord der ALDEBARAN

29.05.2016

Die Erprobung des serienreifen und extrem bedienfreundlichen Messgerätes fand im einer kleinen Forschungsfahrt bei Meersburg am Bodensee statt, wenige Tage vor der finalen Preisverleihung in Paderborn. Niklas Fauth entwickelte ein preisgünstiges Atomemissionsspektrometer als akkubetriebenes Handgerät für den mobilen Einsatz. Darin wird das Wasser mithilfe von Ultraschall, der von Piezoelementen erzeugt wird, zunächst zerstäubt. Im nächsten Schritt regt der Jungforscher die Atome der Probe mit einem Lichtbogen an, damit sie – je nach Substanz – ihr charakteristisches Licht aussenden. Die daraus resultierende Frequenzverteilung analysiert er anschließend mit einem kostengünstigen kommerziellen Spektrometer – nicht ohne auch für diese Komponente schon Ideen zum Eigenbau entwickelt zu haben.

 

Vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels in den sogenannten MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) ermöglichte die Baden-Württemberg Stiftung Schülerinnen und Schülern im Rahmen ihres Programmes mikro makro mint in den Pfingstferien 2016 (14.05.2016 bis 28.05.2016) erstmals Einblicke in die Gewässerforschung auf dem Forschungs- und Medienschiff ALDEBARAN, welches seinen ersten Einsatz am Bodensee absolvierte.

 

 

Schülerinnen und Schüler arbeiten naturwissenschaftlich auf einem Forschungsschiff

14 Teams aus allen Teilen Baden-Württembergs experimentierten an Bord zu spannenden Themen und aktuellen Forschungsfragen aus unterschiedlichen, wissenschaftlichen Disziplinen, wie Biologie oder Technik: Welche Bedeutung hat Wasser für unser Leben? Wieviel Mikroplastik belastet den Bodensee? Wie entwickelt man ein ferngesteuertes Forschungsboot für bessere Gewässeruntersuchungen? Das sind nur einige der Fragen, denen die Schülerinnen und Schüler auf den Grund gehen wollen.

Das Forschungs- und Medienschiff ALDEBARAN bietet für diesen praxisnahen Einsatz optimale Bedingungen, denn es ist mit hochmoderner Technik ausgestattet, damit Wissenschaftler, Techniker und Medienmacher es als flexiblen Arbeitsplatz mit schiffseigenem Labor nutzen und die Forschung an Bord live per Satellit anderen Interessierten erlebbar machen können.

 

Das Programm mikro makro mint

Die Baden-Württemberg Stiftung unterstützt seit 2008 mit dem Programm mikro makro, das unter dem Namen mikro makro mint 2015 im Auftrag der Baden-Württemberg Stiftung von der Bildungsagentur Klett MINT GmbH neu konzipiert wurde, naturwissenschaftlich und technisch interessierte Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse an allen allgemeinbildenden Schulen in Baden-Württemberg. Die Schülergruppen haben die Möglichkeit, sich im Rahmen eines Projektes ein Jahr intensiv mit MINT-Fragestellungen auseinanderzusetzen und eigene Forschungen und Experimente durchzuführen. Die Baden-Württemberg Stiftung fördert jedes Team mit bis zu 2.500 Euro. In diesem Jahr fördert das Programm insgesamt 159 Projekte mit einem Volumen von rund 300.000 Euro.www.mikromakro-mint.de 

 

Die Baden-Württemberg Stiftung

Die Baden-Württemberg Stiftung setzt sich für ein lebendiges und lebenswertes Baden-Württemberg ein. Sie ebnet den Weg für Spitzenforschung, vielfältige Bildungsmaßnahmen und den verantwortungsbewussten Umgang mit unseren Mitmenschen. Die Baden-Württemberg Stiftung ist eine der großen operativen Stiftungen in Deutschland. Sie ist die einzige, die ausschließlich und überparteilich in die Zukunft Baden-Württembergs investiert – und damit in die Zukunft seiner Bürgerinnen und Bürger. www.bwstiftung.de

 

Das Forschungs- und Medienschiff ALDEBARAN

Die ALDEBARAN, die seit 1992 weltweit als Medien- und Forschungsschiff im Einsatz ist, bietet einen Einblick in die spannende Forschungs- und Medienarbeit in Flüssen, Küstengewässern und auf hoher See. Die gelbe Segelyacht dient dabei insbesondere dazu, Meeres- und Gewässerforschung verständlich zu machen und so kommende Generationen für einen nachhaltigen Umgang mit den Ozeanen und Binnengewässern zu begeistern. Mit einem Tiefgang von nur knapp einem Meter ist die ALDEBARAN für Einsätze insbesondere in Flach- und Küstengewässern geeignet.



zurück
Anfang
Aldebaran auf Facebook Aldebaran-Videos auf Youtube
© 2017 ALDEBARAN
IMPRESSUM